Suchmaschinenoptimierung

Mit SEO bei Google nach oben

Damit Ihre Website von Ihren Kunden gefunden wird, bieten wir Ihnen professionelle Suchmaschinenoptimierung mit laufender Betreuung an. Das Ziel der Optimierung ist es, das Beste aus Ihrer Internetpräsenz herauszuholen und Ihre Seite(n) für die wichtigsten Begriffe zu optimieren.

Vordere Plätze unter den Suchergebnissen bei Google sind die Garantie für stabil laufende Geschäfte. fenner Communication sorgt mit einer inhaltsorientierten Suchmaschinenoptimierung dafür, dass Ihre Internetseite bei Google und in weiteren Suchmaschinen besser gefunden wird.

fenner Com ist Ihr Partner für Suchmaschinenoptimierung in Erfurt - SEO-Beratung - Keyword-Analyse - Onpage-Optimierung

Optimierung ohne Tricks

Ohne Zauberei und Trickserei drehen wir an zahlreichen Stellschrauben, die Ihre Internetseite weiter nach oben bringen. Den ersten Platz bei Google versprechen wir Ihnen allerdings nicht: Das überlassen wir den schwarzen Schafen der SEO-Branche!

Nutzen Sie die Chance, mit Ihrer Seite bei Google auf den guten Positionen zu stehen!

Fragen zu SEO? ✆ 0361 6605331

oder nutzen Sie das Formular …

  • Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.

* Pflichtfelder

SEO Keywordrecherche

Unser SEO-Leistungsangebot

Suchmaschinenoptimierung für CMS-Systeme und Online-Shops
  • Suchmaschinenoptimierung für Joomla
  • Suchmaschinenoptimierung für WordPress
  • Das beste SEO-geeignete Shopsystem: Commerce:SEO
Weitere Leistungen
  • Optimierung Ihrer Texte
  • Konzeption von Landingpages

Keyword-Recherche

Die Basis jeder nutzbringenden Suchmaschinenoptimierung ist die Festlegung der relevantesten Suchbegriffe. Diese sind der Ausgangspunkt für alle folgenden Optimierungsmaßnahmen. Wir überprüfen alle Begriffe Ihrer Produkte oder Dienstleistungen auf deren Suchvolumen. Haben wir die Wichtigsten ermittelt, werden diese in verschiedenen Variationen und Kombinationen auf Häufigkeit und Relevanz getestet. Die Ergebnisse werden einer Kosten-Nutzen-Analyse unterzogen, woraus sich die priorisierten Keywords ergeben, die für eine logische Optimierung Ihrer Website sinnvoll sind.

Contentmarketing

Google will die besten Antworten – und zwar möglichst viele. Damit Ihre Website vom Suchmaschinen-Giganten als „relevant“ eingestuft wird, brauchen Sie viele Informationen. Das bedeutet recherchieren und schreiben. Kennen wir Ihre Keywords, kennen wir Ihr Thema. Ob Sie nur eine Kopfzeile suchen oder einen Fachtext brauchen: wir übernehmen gern für Sie die Schreibarbeit. Unser Team denkt sich in Ihren Themenbereich ein und trägt alle maßgebenden Informationen zusammen. Unser Augenmerk liegt dabei immer auf Verständlichkeit, Tonalität und Einzigartigkeit. Denn funktionieren muss der Text im Netz – aber gefallen muss er Ihren Kunden.

Multimedia

Je länger der Text, desto wahrscheinlicher, dass er nicht gelesen wird. Informieren Sie Ihre Kunden nicht nur mit Lesestoff: Videos, Fotos und Grafiken werden schneller erfasst und verarbeitet. Wir entwickeln gesamtheitliche Video- und Bildkonzepte für Ihre Website. Damit können Sie Inhalte besser vermitteln und Ihre Kunden persönlicher erreichen. Unser Foto- und Filmteam kommt gern bei Ihnen vorbei.

Suchmaschinenoptimierung Schritt 1

SEO-Analyse Suchbegriff

  1. Welche Suchbegriffe sind für Ihre Homepage relevant?
  2. Wie groß ist der Wettbewerb zu diesen Suchbegriffen?
  3. Analyse der Struktur und der Inhalte Ihrer Website unter Berücksichtigung der relevanten Suchbegriffe

 

Suchmaschinenoptimierung Schritt 2

SEO-Analyse Technik / HTML

  1. Erfüllt Ihre Seite die technischen Voraussetzungen für gute Platzierungen bei Google?
  2. Berücksichtigung folgender für Google relevanter Faktoren:
    • Ladezeit der Seite
    • Verwendung möglichst validen HTML-Codes
    • sinnvolle interne Verlinkung
    • Reduzierung unnützer Javascripts
Suchmaschinenoptimierung Schritt 3

SEO-Analyse und Optimierung Content / Inhalte

  1. Inhaltsorientierte Suchmaschinenoptimierung
  2. Nutzung der Suchbegriffe in den Seitentiteln und Seitenbeschreibungen
  3. Platzierung der Suchbegriffe im Text und in den Überschriften
  4. Nutzung der Suchbegriffe in den Namen und Beschreibungen der Bilder
  5. Erarbeitung von Landingpages für bestimmte Suchbegriffe
Suchmaschinenoptimierung Schritt 4

Erarbeitung suchmaschinenrelevanter Inhalte

Ziel der contentorientierten Suchmaschinenoptimierung ist natürlich eine interessante, gut lesbare Website.

Zu den Platzierungsfaktoren für Google zählt u.a. die Verweildauer auf einer Homepage. Daher nutzt eine reine “Keyword-Sammlung” ziemlich wenig.

Wer nach einem Klick auf Ihre Seite kommt, nutzt die Seite nur, wenn auch sinnvolle Inhalte angeboten werden. Sonst ist der mühsam gewonnene Besucher ganz schnell wieder verschwunden.

Begriffe & Abkürzungen

SEO = Search Engine Optimization
Suchmaschinenoptmierung
Wir optimieren natürlich nicht die Suchmaschine, sondern Ihre Seite 😉


SEA = Search Engine Advertising
Suchmaschinenwerbung
Werbung auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen, hauptsächlich mit Google Adwords


SEM = Search Engine Marketing
Suchmaschinenmarketing
Ein Teilgebiet des komplexen Themas Suchmaschinenoptimierung


SERPS = Search Engine Results Page
Suchmaschinen-Ergebnis-Seite
Die Ergebnisseite einer Suche bei Google, Bing oder anderen Suchmaschinen

Domain-Endungen

cc tlds= Country Code Topleveldomains
Ländercode – Domainendungen
Domainendungen, die eindeutig für ein Land stehen (z.B. „.de“ für Deutschland oder „.fr“ für Frankreich usw.)

u tlds= unsponsored Topleveldomains
ungesponserte Domainendungen
Domainendungen, welche ursprünglich nur für bestimmte Gruppen von Nutzern vorgesehen waren. Beispiele hierfür sind „.com“ (ursprünglich nur für Unternehmen gedacht), „.net“, „.org“ oder „.info“.
Tipp: Aktuell sind „.info“ und „.biz“-Domains schwerer zu optimieren, als die anderen genannten.

new tlds= neue Topleveldomains
zahlreiche neue Domainendungen
Domainendungen in bunter Vielfalt, z.B. „.berlin“, „.immobilien“, „.bayern“, „.radio“ oder „.marketing“.

Suchergebnisse bei Google manipulieren?

Nein, das machen wir nicht. Wir „manipulieren“ nicht die Suchergebnisse, wir  „manipulieren“ die Internetseite (respektive die Internetseiten) des Kunden. Das ist die erste und wichtigste Stellschraube bei der Onpage-Optimierung. Google bewertet Internetpräsentationen –  grob dargestellt – unter mehreren Aspekten:

Sind für den Besucher relevante Informationen  zum Thema zu finden?

Dabei geht es nicht um Auflistungen eines Suchbegriffs, sondern wirklich um Inhalte, die dem User weiterhelfen. Sie suchen nach Produkt A. In den Suchergebnissen ganz oben tauchen meist die Shops und Seiten der „Big Player“ wie Amazon, Zalando, Ebay etc. auf. Gegen diese großen Anbieter mit deren Macht ganzer Abteilungen von Suchmaschinenoptimierern ist es schwierig, mit einer „kleinen“ Seite anzukämpfen. Anders sieht es hingegen mit Nischenprodukten, Angeboten mit regionalem Bezug oder beratungsintensiven Produkten und Dienstleistungen aus. Hier kann auch eine kleine Website auf den lukrativen Top-Positionen mit Produkt A auftauchen und Kontakte generieren. Und darum geht es ja letztendlich.

Bieten Sie Ihrem Kunden etwas – Informationen und Know How!

Sie haben z.B. ein beratungsintensives Produkt: Präsentieren Sie jede Menge Inhalte, die potentielle Kunden auf Ihrer Seite hält. Rechtsfragen, Materialkunde, Planungshilfen, Standardmaße,  Beispielbilder, To-Do-Listen, Referenzbilder als Ideengeber, Historisches, aktuelle Entwicklungen und so weiter. Sorgen Sie dafür, daß der Kunde von Ihrer Seite gefesselt wird und sich mit seinem gesuchten Produkt auseinandersetzen kann. Das ist die erste Voraussetzung für den Erfolg Ihrer Seite. Google will nach eigenem Bekunden relevante Suchergebnisse ganz oben präsentieren. Da erhält natürlich Ihre Homepage dank der vielen interessanten Inhalte ein dickes Plus.

Die technische Umsetzung

Das reicht aber noch nicht. Die Seite muss auch gewissen technischen Anforderungen genügen, um von Google positiv bewertet zu werden. Das beginnt bei der Ladezeit, geht über die logische Struktur der verwendeten Überschriften bis hin zur Benennung und Beschriftung der Bilder. Darüber hinaus ist es für Google selbstverständlich auch interessant, ob Inhalte responsiv aufbereitet sind. Kann Ihre Hompage also auch mit einem Smartphone oder einem Tablet nutzerfreundlich betrachtet werden? Gut die Hälfte aller Webinhalte werden mit den immer griffbereiten Handys bzw. Smartphones betrachtet. Auch das ist sehr relevant. Das sind also in erster Linie die Ansatzpunkte, die wir bei der Optimierung Ihrer Seite für bessere Platzierungen bei Google in Angriff nehmen. Das hat wenig mit Manipulation zu tun. Noch weniger mit dem Versprechen, mit einer einmaligen Zahlung bei Google auf Platz 1 zu gelangen. Es geht um die Analyse Ihres Angebotes und fortwährende Fleissarbeit an Ihrer Internetseite. Dann klappt’s auch mit Google und mit neuen und zufriedenen Kunden…

Suchmaschinenoptimierung – was Google dazu meint

Von Google selbst gibt es ein kostenloses Ebook, welches eine grundlegende Einführung in die weite Welt der Suchmaschinenoptimierung bietet.

 

Unter dem Titel “Einführung in die Suchmaschinenoptimierung” plaudern die SEO-Experten von Google aus dem Nähkästchen. Natürlich werden viele Themen nur am Rande angerissen, da Suchmaschinenoptimierung ein sehr komplexes Thema ist. Aber die Grundlagen sind immer lesenswert und zum Teil gar nicht so schwer auf der eigenen Homepage umzusetzen.

Wer weder Zeit noch Nerven dafür hat, kann sich gerne bei uns melden …

Hier können Sie das Buch downloaden  …

SEO-Tipps: Bildbeschriftung

Wie sieht es mit der Bildbezeichnung auf Ihrer Homepage aus?
Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf ein Bild und gehen Sie auf DETAILINFORMATIONEN ANZEIGEN.

Schon sehen Sie den Dateinamen Ihres Bildes. Nur diesen Namen kann die Suchmaschine lesen und einordnen. Google erkennt (noch) nicht den tollen Inhalt, welcher auf dem Foto zu sehen ist.

Fazit: Ohne eine vernünftige Bildbezeichnung kann keine Suchmaschine den Inhalt eines Bildes auf einer Homepage bewerten.

Testen Sie selbst: Was halten Sie für relevanter: „img5467.jpg“ oder „produkt-holz-gruen.jpg“?

schlechte-dateinamen

Schlechtes Beispiel: So sollten Dateinamen für Webinhalte nicht aussehen.

gute-dateinamen

Gutes Beispiel: Mit einer konkreten Beschreibung des abgebildeten Inhalts wird das Bild für die Suchmaschinen katalogisierbar.

Suchmaschinenoptimierung ist ein ständiger Prozess

Schön wäre es: Mal schnell eine Optimierung bestellen, drei Wochen warten und dann drei Jahre lang bei Google ganz oben in den Suchergebnislisten stehen. Leider klappt das so nicht.

Die Optimierung der eigenen Homepage ist ein langwieriger Prozess aus Analysen, Bereitstellung neuer und vor allem toller Inhalte und ständiger Überprüfung der Wirksamkeit. Neue Inhalte, technische Verbesserungen und Anpassungen an der Homepage, die Bespielung verschiedener Kanäle wie z.B. youtube, facebook, twitter etc. gehören zum Repertoire einer SEO-Agentur.

SEO-Tools

gibt es zuhauf: http://www.lmdfdg.com/?q=seo-tools

😉

Suchmaschinenoptimierung kann man lernen

In den Weiten des WWW  finden sich zahlreiche Tools, Blogs und Lernprogramme, um SEO zu lernen. Zahlreiche erfolgreiche Suchmaschinenoptimierer und Onlinemarketer geben ihr Wissen auch in Form von Seminaren weiter.

FAQs

 

Warum Google?

Google besitzt in Deutschland derzeit einen Marktanteil von knapp 95%. Damit ist es die relevanteste Suchmaschine für Ihre Seitenoptimierung.

Was will Google?

Google ist sehr kundenorientiert. Suchergebnisse werden durch semantische Suche und zielgerichtete Suchanfragen bestimmt. Kurz gesagt: Google will die beste Antwort!

Was bedeutet das für meine Website?

Bieten Sie Ihren Besuchern möglichst viel Information zu einem Thema. Haben Sie die Informationen, die Ihre Kunden suchen? Ihre Internetseite sollte sich in erster Linie einer Anforderung stellen: der Ihrer Kunden.

Auf wieviele Begriffe kann ich eine Seite optimieren?

Als Faustregel gilt: Eine Seite kann für ein Keyword oder eine Kombination aus ein bis drei Wörtern sinnvoll optimiert werden. Um die besten Möglichkeiten auszuschöpfen, sollten diese gut recherchiert werden.

Was bedeutet Domainsichtbarkeit?

Zum kommerziellen Erfolg eines Onlineshops trägt nicht nur das Ranking in den Suchmaschinen entscheidend bei, sondern auch die Domainsichtbarkeit. Doch worin besteht überhaupt der Unterschied zwischen diesen beiden Optimierungsfaktoren?

mehr lesen

SEO-Tools

SEO-Tools: Braucht man die überhaupt? Braucht man wirklich SEO-Tools? Macht es Sinn, SEO-Tools und SEO-Dienste zu nutzen? Das ist eine gute Frage. Aber es gibt eine klare Antwort: Ja! Man braucht diverse SEO-Tools um eine Datenbasis für eine vernünftige...

mehr lesen

Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung?

Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung? Suchmaschinen arbeiten nach dem Prinzip, Websites aufzurufen und auszuwerten. Dafür gibt es sogenannte „Robots“. Das sind selbstständige Programme, die Inhalte und Daten von Internetseiten erfassen, speichern und nach...

mehr lesen

Google+: Jetzt auch Unternehmensseiten möglich

Ganz langsam und in aller Ruhe wächst Google+. Neue Funktionen, mehr Nutzer. Aus meiner Sicht stellt sich Googles Pendant zu Facebook nach wie vor im positiven Sinne übersichtlich und seriös dar. Benutzerfreundlichkeit steht im Vordergrund. Bei den Inhalten geht...

mehr lesen