Was ist Google AdWords?

 

Die Suchmaschine Google ist die reichweitenstärkste Website der Welt. Geld verdient der kalifornische Konzern vor allem mit dem Online-Werbe-Programm AdWords. Damit ist es Werbetreibenden möglich, gezielt nach Keywords, Kontext und Zielgruppe Anzeigen zu schalten. Diese erscheinen in der Suchmaschine und/oder auf Websites, z. B. Nachrichtenseiten.

Adwords rechnet u. a. pro Klick (PPC) ab. Eine weite Möglichkeit lautet CPM – Abrechnung pro tausend Impressionen. Einige Keywords und -kombinationen erzielen sehr hohe Preise, sodass werbeschaltende Unternehmen eine genaue Strategie und SEO-Expertise benötigen, um AdWords zu benutzen. Die Preise werden durch Angebot und Nachfrage geregelt. Klicks von Konsumenten, die auf Anzeigen zu hochpreisigen und umkämpften Artikeln wie Autos oder Versicherungen klicken, kosten teils zweistellige Eurobeträge.

In der Software ist sehr genaue Statistik-Software integriert. So kann die Herkunft eines Klicks und die Effektivität (z. B. Konversionsrate) eingesehen werden. Dabei werden vom Adwords-Algorithmus auch unabsichtliche Klicks oder Fake-Klicks erkannt.