Was ist Black-Hat-SEO?

Als Black-Hat-SEO bezeichnet man den Einsatz von gewissen Methoden, um die eigene Internetseite in den Suchergebnissen möglichst weit oben zu platzieren. Diese Methoden sind durch die Suchmaschinenbetreiber nicht erwünscht und teilweise sogar verboten. Die Verwendung dieser Methoden wird in der Regel mit einem schlechteren Ranking der Internetseite oder einem kompletten Bann von der Suchmaschine bestraft.

Wozu dient Black-Hat-SEO?

Im Allgemeinen wird SEO als die Optimierung der eigenen Webseite für eine Suchmaschine bezeichnet. Wer im Internet zu finden sein will, der muss auch bei Google zu finden sein. Natürlich möchte jeder Webseitenbetreiber die eigene Webseite möglichst weit oben in den Suchergebnissen wissen. Bei der Einstufung der Internetseiten legt jede Suchmaschine gewisse Kriterien an, die unterschiedlich gewichtet sind. Das kann zum Beispiel die Anzahl der Backlinks, die Struktur der Seite oder die mobile Gestaltung sein.

Grundlegende Methoden von Black-Hat-SEO

Automatisches Linksetzen bezeichnet eine Methode, bei der per Software automatisiert Foreneinträge erstellt werden und in diesem ein Link zur eigenen Webseite steht. Diese Methode soll die Linkpopularität steigern. Beim Article Spinning werden bereits bestehende Artikel aus dem Internet so geändert, dass ein neuer „einzigartiger“ Artikel entsteht. Sehr oft ist die Qualität dieser Artikel jedoch sehr minderwertig.

Cookies

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zur Verwendung von Cookies findest du hier: Hilfe.

Wähle eine Option, um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Bitte wählen Sie eine der Optionen aus.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies zum Tracking, wie Google Analytics.
  • Nur First Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen sind.

Du kannst die Cookie Einstellungen jederzeit hier ändern: datenschutz. impressum

Zurück